4 Tipps für einen erfolgreichen Auftritt

Beitrag teilen:

$ Tipps für einen erfolgreichen Auftritt

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum wir auf einer Bühne stehen oder vor Publikum sprechen. Vielen Menschen schlägt dabei vor so einem Auftritt das Herz bis zum Hals, weil es für sie eine Extremsituation ist, die aus ihrem Alltag herausragt. Stress, nasse Hände und die Angst zu versagen, rauben einem den Atem. Andere hingegen lieben den Thrill auf der Bühne, so wie mein heutiger Gast Sonja Gründemann als Entertainerin und Auftrittsexpertin es tut oder ich selbst als Moderator und Keynotespeaker.

 

Klar ist, bei vielen Bühnenauftritten können die Fakten noch so gut recherchiert sein – für das Publikum macht es einfach keine Freude hinzugucken und zuzuhören.

 

Wir fragen bei Sonja Gründemann nach, was die Profis anders machen und vor allem – was wir uns für Tricks von ihnen abschauen können.

Was macht einen tollen Auftritt aus?

Shows, Vorträge oder Präsentationen machen meist dann Spaß, wenn eine Interaktion mit dem Publikum stattfindet. Aktiver Austausch macht es nicht nur für die Zuschauenden spannender, sondern stellt auch zwischen dem Vortragenden und seinem Publikum eine engere Bindung her. Darüber hinaus zahlt eine entspannte Interaktion auf die eigene Expertise ein und zeigt Flexibilität auf der Bühne. Beides wirkt wie ein Authentizitäts-Booster.

 

Um jedoch diese Entspanntheit auf der Bühne an den Tag legen zu können, bedarf es neben der inhaltlichen Vorbereitung auch eine gründliche Vorbereitung zur gewünschten Wirkung des Auftrittes. Genau hier gibt es aus Sonja Gründemanns Erfahrungen meist reichlich Nachholpotential.

Tipp 1: Kenne dein Publikum

So einfach dieser Tipp ist, so häufig wird er nicht beherzigt. Es macht einen großen Unterschied, wenn du genau weißt, für wen du auf der Bühne stehst.
Sind das selbst Experten zu deinem Thema oder ist dein Thema Neuland für sie?
Hat dein Publikum Lust in der Veranstaltung zu sitzen oder ist es für sie eine Pflichtveranstaltung? Sind die Menschen jünger oder älter als du selbst?
Kennt ihr euch oder nicht?

 

Je genauer du die Art deines Publikums kennst, desto genauer kannst du deine Sprache, deine Inhalte und die Art der Präsentation auf seine Bedürfnisse hin anpassen und damit deine Wirkung verbessern.

Tipp 2: Wie genau möchtest du wirken?

Fachlich und inhaltlich sind die meisten Menschen auf der Bühne top vorbereitet. Doch für einen „wirkungsvollen“ Auftritt sollte man sich im zweiten Schritt intensive Gedanken dazu machen, wie man auf der Bühne wahrgenommen werden will. Wie sieht also deine individuelle Wirkungsfigur aus? Dabei geht es im wörtlichen Sinnen darum ein Selbst-Bewusstsein zu entwickeln. Welche Eigenschaften sollen die Zuhörer wahrnehmen? Seriosität? Humor? Kompetenz? Kreativität? Innovatives Denken?


Doch Achtung – viele Eigenschaften haben für unterschiedliche Menschen auch eine unterschiedliche Bedeutung! Wichtig ist es dabei, weiter zum Kern vorzudringen und herauszufinden: Was genau meine ich damit? Was steckt für mich dahinter?

Tipp 3: Wer ist dein Bühnenvorbild?

Ein einfacher und zugleich effektiver Ansatz, um die eigene Bühnenwirkung bewusster zu gestalten ist es, seine Vorbilder einmal genau zu analysieren. Wen mag ich selbst gern auf der Bühne sehen? Wessen Auftritte sprechen mich an? Um dann genauer hinzusehen und das Warum zu identifizieren. Im nächsten Schritt kannst du überlegen, wie du diese Eigenschaften für dich und deinen Auftritt passend adaptieren kannst.

Tipp 4: „Authentisch ist NICHT privat“

Bei aller Analyse von Bühnenvorbildern und Wirkungsabsichten steht bei Sonja die eigene Persönlichkeit des Präsentierenden an erster Stelle. Die schon so oft überstrapazierte Authentizität ist einfach die wichtigste Grundlage, um auf der Bühne gut rüberzukommen. Dabei solltest du für einen professionellen Auftritt unbedingt die feine aber wichtige Linie zwischen authentischer Bühnenpersönlichkeit und Informationen zum Privatleben erkennen und nicht überschreiten.

 

Und jetzt bleibt uns nur noch euch viel Spaß auf der Bühne zu wünschen!

 

Bleibt flexibel,

Euer Ralf Schmitt

und das Team der Impulspiloten

 

 

Diesen Experten Talk teilen

Events

Hybride & Digitale Events

RALF SCHMITT &
VAYA WIESER-WEBER

Vortrag | Moderation | Training

Akademie

für Events