Impulspiloten Blog

Impulspiloten 2022 – Highlights, Fuck Ups und Learnings

Beitrag teilen:

Impulspiloten Team IdeenExpo 2022

Impulspiloten  – das war 2022

2022 zeigte sich bei den Impulspiloten als ein Jahr mit unglaublich viel Bewegung. Bewegung in unseren Köpfen, in unserer Struktur – aber auch ganz handfeste, physische Bewegung quer durch Deutschland, Österreich, Mallorca und Belgien…
Intern haben wir uns als Impulspiloten im Januar mit einem neuen Geschäftsführungs-Trio aufgestellt. Das brachte gleichzeitig auch Bewegung und Veränderung in unsere Geschäftsfelder. Hier haben wir unsere Kompetenzen erweitert, klarer gegliedert und neue Bereiche weiter gepusht. Bewegung gab es auch innerhalb unseres Teams, das dieses Jahr wieder um wahnsinnig tolle Impulspilot: innen gewachsen ist!

Jetzt kehrt zum Jahresende langsam etwas Ruhe ein. Zeit, einmal die schönsten Highlights, die größten Learnings – aber auch herausforderndsten Fuck Ups des Impulspiloten-Jahres 2022 Revue passieren zu lassen. Hier eine persönliche Bestandsaufnahme der Geschäftsführung

 

Ralf Schmitt – geschäftsführender Gesellschafter der Impulspiloten GmbH

Ralfs Highlights

Für mich war ein wichtiges Highlight die Restrukturierung der Impulspiloten GmbH mit einer neuen Konstellation als Geschäftsführung und Gesellschafter:innen. Mit Vaya als geschäftsführende Gesellschafterin und Mirja als Geschäftsführung Event habe ich jetzt zwei Top-Frauen an meiner Seite, die unsere beiden wichtigsten Geschäftsfelder „Event“ und „Weiterbildungen“ engagiert und kompetent verantworten.

Damit verbunden ist der Ausbau der unkonventionellen Weiterbildungen, unter anderem mit den Mindset Events, für mich ein weiteres Highlight in diesem Jahr. Mit den Mindset Events konnten wir bei so großartigen Konzernen wie BOSCH, HASPA oder der Deutschen Bahn spannende Impulse in der unternehmensinternen Weiterbildung setzten.

 

Endlich wieder die IdeenExpo live moderieren, war ein weiteres heißersehntes Highlight, auf das ich durch die Pandemie eine Weile warten musste. Umso größer war die Freude speziell in diesem Jahr, dass unsere Bühnenprogramme so gut bei den Aussteller:innen und dem Publikum ankamen und dass das Impulspiloten-Team auch bei krankheitsbedingten Herausforderungen so fantastisch flexibel reagierte.

Ich bin seit langem der German Speakers Association (GSA) eng verbunden. Daher war es eine große Freude für mich, in diesem Jahr auf der Convention einstimmig zum Vizepräsidenten der GSA gewählt zu werden. Als ich dann noch mit einem überraschenden Auftritt meines Alter Egos „William Wanker“ all die Ehrenamtlichen der GSA würdigen durfte, wurden die Tage in Stuttgart ein Jahreshighlight, das mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. (Mehr dazu „Warum Netzwerke so wichtig sind“ ).

Fuck Ups

Die ersten 3 Monate diesen Jahres waren eine harte Probe. Digitale und hybride Events sind mittlerweile allen ein Begriff. Wie richtig gute digitale Events konzipiert sein sollten aber leider nicht. Da durch die Einschränkungen der Pandemie so viele Menschen langweilige, ruckelige und frustrierende digitale Events erlebt hatten, bewegte sich in dieser Zeit gar nichts. Weder Live-Events wurden angefragt – weil es zu diesem Zeitpunkt zu risikoreich war. Noch digitale Events – weil alle davon genug hatten und lieber „auf bessere Zeiten“ warten wollten.

Zum Glück wandelte sich diese Haltung im Frühling, aber die Ungewissheit war dennoch herausfordernd.

Jetzt zeichnet sich mehr und mehr ab, dass innovativ denkende Unternehmen – je nach Jahreszeit oder Themenschwerpunkt der Events – das Beste aus Live- und digitalen Events auswählen (Mehr dazu „Eventkonzepte der Zukunft“).

Learnings

• Ein gutes Team ist Gold wert: Und ich habe ein Team, auf das ich mich verlassen kann.
• Mit den richtigen Menschen kommt man überall hin.

Vaya Wieser-Weber – geschäftsführende Gesellschafterin der Impulspiloten GmbH 

Vayas Highlights

Schon seit 2016 bin ich Geschäftspartnerin der Impulspiloten und gleich zu Beginn der Pandemie bin ich weiter in den Vertrieb eingestiegen, sodass wir 2020 ruck-zuck mit hybriden Events in den Verkauf gehen konnten. Darum ist eines meiner Highlights für 2022 die Fusion meines Weiterbildungsunternehmens mit der Impulspiloten GmbH.

Als geschäftsführende Gesellschafterin verantworte ich darüber hinaus seit Januar das neue Geschäftsfeld der unkonventionellen Weiterbildungen.

Beruflich freue mich auch sehr, dass ich seit diesem Jahr als Speakerin bei der Agentur 5*Redner angekommen bin und wir mit den Impulspiloten dem wirklich spannenden Unternehmernetzwerk „The Grow“ beigetreten sind.

 

Neben der Unternehmerin Vaya tat sich im Jahr 2022 auch bei zwei meiner ganz woanders verorteten Herzensprojekte viel. Zum einen zündete ich mit meinem Fictional Charakter „Waska Graskinkski“ bei einer Premiere in Wien mit meinem neuen, komplett überarbeiteten Bühnenprogramm eine neue Stufe.

Zum anderen ist auch dank dieser starken Frauenfigur auf der Bühne mein erstes eigenes Buch „Scheiß auf Selbstoptimierung! … und lebe lieber lustvoll“ im November erschienen. Hier beschäftige ich mich mit den Themen Selbstbestimmtheit, Beruf, Weiterbildung, Partnerschaft, Sexualität und vielen weiteren Lebensbereichen. Ich spüre der Frage nach, wie Frau dort ihren individuellen, lustvollen Weg abseits jeglichen verkrampften Selbstoptimierungs-Druckes findet.

Und genau dazu passt auch die diesjährige Gründung des „Wild Womens Club“. Hier sind großartige Frauen aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammengekommen – und werden ganz sicher auch noch weitere Kreise im nächsten Jahr ziehen!

Privat habe ich ganz besonders meinen Mutter- Sohn-Kultur-Urlaub in Wien und meinen Mutter-Tochter- Fitness-Urlaub am Starnberger See sowie das Konzert von Youngblood mit der ganzen Familie sehr genossen.

Vayas Fuck Ups

Durch die Fusion mit den Impulspiloten GmbH musste ich leider feststellen, dass meine Vizepräsidentschaft beim BDVT nicht mehr in mein aktuelles Workload passt. Dieses Amt habe ich deshalb leider niedergelegt.

 

Ist es ein Fuck Up – oder ein super Learning? Im besten Fall eher letzteres…. Bei einem wichtigen Event eines Großkonzernes konnte ich auf der Bühne leider nicht mit unseren eigenen Techniker:innen arbeiten. Der Ton war dauernd weg, das war wirklich großer Mist. Mein Learning daraus: Nach Möglichkeit nur noch mit den eigenen Leuten arbeiten!

Learnings

• Wochenlang auf Tour? Das funktioniert nur, weil mein Team im Hintergrund alles total cool managed und ich mich dadurch geborgen und safe fühle. (Mehr lesen zu „6 Tipps für 30 Tage on Tour“)
• Netzwerk ist alles! (Mehr dazu „Netzwerken als Grundlage für Agilität“)
• Noch mehr Englisch lernen.

Mirja Dajani – Geschäftsführung Events der Impulspiloten GmbH 

Mirjas Highlights

Beruflich war in diesem Jahr ein wichtiges Highlight für mich, in die Geschäftsführung der Impulspiloten einzusteigen. Mit dem Eventbereich, als eigenständigem Geschäftsfeld der Impulspiloten, verantworte ich nun auch offiziell die vielen, spannenden Projekte, mit denen wir klassischen Business-Events einen unkonventionellen Twist geben. Damit geben wir den Kommunikationszielen unserer Kund:innen einen tieferen und längerfristigen Impact. Eines dieser besonderen Projekte im Jahr 2022 waren die Cassini-Lectures. Bei denen gestalteten wir an 6 verschiedenen Standorten zeitgleich mit 12 coolen Projektleiter:innen ein hybrides Event – das in einer großen, standortübergreifenden Party endete. (Mehr dazu „Cassini-Lectures 2022“).

 

Bei den Live-Events schlug natürlich in diesem Jahr mein Herz für die IdeenExpo in Hannover! Wir betreuen dieses Event schon seit vielen Jahren. Nach der coronabedingten Zwangspause und einer digitalen Version war die Freude riesig, im Sommer endlich wieder live zu gehen. Wir konnten die Besucher:innen auf 5 Bühnen mit spannenden Formaten begeistern – und das Großevent über 10 Tage mit unserem großartigen Team rocken, dass es eine Freude war! (Mehr dazu „IdeenExpo 2022 – zurück mit einem Big Bang!“)

Dabei gab meine neue und großartige Kollegin Tamara Härtel – ein Geschenk des Himmels und ganz klares Highlight für 2022 – ihren Einstand direkt zur Hochsaison der IdeenExpo. Einen größeren Sprung in kälteres Wasser hätten wir ihr nicht bereiten können. Tamara nahm die Herausforderung jedoch gut gelaunt an und hat sich wirklich mehr als bewährt!

So ist es ganz sicher auch ihr zu verdanken, dass ich als privates Highlight in diesem Jahr zum ersten Mal einen Familienurlaub genossen habe, bei dem der Rechner zu Hause bleiben konnte!

Mirjas Fuck Ups

Natürlich ist so ein großes Event wie die IdeenExpo auch unter normalen Umständen kein Spaziergang. In 2022 mussten wir allerdings durch Corona, auch bei größter Vorsicht unter den Kolleg:innen, zusätzlich mit einigen Krankheitsfällen umgehen. Durch unser maximal flexibles und professionelles Team sowie genügend Personal-Backup ist es am Ende nicht zum tatsächlichen Fuck Up gekommen.

Wir Impulspiloten sind Expert:innen für unkonventionelle Business-Events. Dabei entstehen Veranstaltungen, die anders sind, überraschen und begeistern. Bei einem großen Kunden waren wir im Grunde schon im Vertragsabschluss angekommen. Die Abteilung und die Veranstalter fanden unser Konzept mega. Am Ende ist die Zusammenarbeit dann zu unserem großen Bedauern nicht zustande gekommen, weil der Einkauf ausschließlich für den Konzern bereits gelistete Eventagenturen akzeptierte.

Mirjas Learnings

• Immer genügend Personal einplanen, um Corona-Widrigkeiten flexibel ausbügeln zu können, ohne dass das Endergebnis getrübt wird.
• Auch mal Verantwortung abgeben können (und wollen) – tut gut!
• Immer auf mein Bauchgefühl hören (das ist schon seit Jahren mein bester Wegweiser und Alarmgeber).

 

Wir wünschen Euch einen entspannten und vor allem gesunden Jahresendspurt und freuen uns auf all die neuen, spannenden Projekte und Herausforderungen, die 2023 für uns bereithält!

 

Bleibt flexibel

Ralf Schmitt, Vaya Wieser-Weber, Mirja Dajani

und das Team der Impulspiloten

Dieses Beitrag teilen

Events

Hybride & Digitale Events

RALF SCHMITT &
VAYA WIESER-WEBER

Vortrag | Moderation | Training

Akademie

für Events