Impulspiloten Blog

Feiern hybride Events ein Comeback?

Beitrag teilen:

Impulspiloten-digitale-IdeenExpo-2021-Ingrid-Wenzel-Graphic-Recording

Hachja, der Sommer in Deutschland war nicht nur wunderbar warm, sondern auch vollgepackt mit jeder Menge großartiger Live-Events, die uns allen große Freude bereitet haben. Doch jetzt steht so langsam der Herbst vor der Tür und Unternehmen genau wie Eventagenturen fragen sich, was das für die bevorstehenden Veranstaltungen im letzten Quartal des Jahres bedeutet? Feiern hybride Events jetzt ihr Comeback? 

In den letzten zwei Jahren der Pandemie haben wir uns alle weiterentwickelt und verschiedene Formate, ob live, digital oder hybrid ausprobiert. Dabei haben wir auch schon mal ganz spontan alle Pläne über Bord geworfen und uns an neue Situationen angepasst. In der aktuellen Zeit voll von Krisen, Fachkräftemangel und Rohstoffengpässen wünschen wir uns eigentlich wieder mehr Planungssicherheit, aber leider sind Prognosen unter diesen Umständen nur schwer möglich. Deshalb ist es jetzt an der Zeit sich von den bisherigen Erwartungen an Events zu befreien und offen zu sein für flexible Lösungen! 

 

Auch wenn niemand so einfach in die Glaskugel schauen kann, so gibt es in der Fachpresse durchaus Meinungen zu diesem Thema. So antwortete der Schweizer Zukunftsforscher Gerhard Fehr vor Kurzem in einem Interview mit der Redaktion der „Wirtschaft + Weiterbildung“, dass es seiner Ansicht nach in den nächsten zwei bis drei Jahren aufgrund des fortbestehenden Corona-Virus im Herbst und im Winter keine Veranstaltungen mit vielen Menschen geben könne.
Colja Dams, geschäftsführender Gesellschafter von VOK DAMS, einer der weltweit führenden Agenturen für Events und Live-Marketing, erklärte diese Prognose am Beispiel der in Deutschland üblichen Zeitpunkte für den Winterreifen-Wechsel. Von O bis O – also von Oktober bis Ostern – ziehen die meisten ihre Winterreifen auf. Veranstalter werden sich in Zukunft vermutlich an eine ähnliche Faustregel halten und in diesem Zeitraum auf digitale oder hybride Events setzen. Dagegen werden in den Sommermonaten, so wie auch schon in diesem Sommer, vermehrt Live-Events geplant werden.

Gibt es eine Saison für hybride Events?

Zwar hat die Politik sich bisher klar gegen einen erneuten Lockdown ausgesprochen, doch auch bei den Impulspiloten spüren wir, dass unsere Kund:innen bei ihren Planungen für den Event-Herbst schon sehr früh über digitale und hybride Alternativen nachdenken. Bereits in den letzten Jahren konnten viele Unternehmen selbst Erfahrungen mit digitalen und hybriden Events machen. Diese Erfahrungen haben gezeigt, dass sich vor allem inhaltliche Veranstaltungen, die auf die Vermittlung von Wissen abzielen, in digitale oder hybride Formate umwandeln lassen.

Aus Weihnachtsfeier wird Sommerfest

Dagegen haben wir gemerkt, dass Weihnachtsfeiern sich nur sehr schwer Digitalisieren lassen und sich in der näheren Zukunft nicht durchsetzen können. Die Zeiten von Lockdown und Home-Office haben uns verdeutlicht, wie sehr wir spontane Kontakte, nette Gespräche und den Ideen-Austausch mit unseren Kolleg:innen schätzen und dass es bei Mitarbeiter-Events genau auf diese unersetzlichen Kleinigkeiten ankommt. Wenn sich die Live-Weihnachtsfeier also nicht ersetzen lässt, warum dann nicht Alternativ ein großes Sommerfest für die Mitarbeiter:innen anbieten?

Wissen in digitalen Häppchen und ein krönendes Live-Finale

Ein weiterer sinnvoller Schritt ist es, Veranstaltungen langfristig zu planen und gleichzeitig Digitale- und Live-Elemente zu verbinden. Zum Beispiel lassen sich die zu vermittelnden Inhalte in mehrere kleinere digitale oder hybride Events herunterbrechen. Diese digitalen Event-Nuggets sind kürzer und als Schwerpunktthemen aufbereitet, die in regelmäßigen Abständen in den Wintermonaten veranstaltet werden können. Im Sommer folgt dann ein gemeinsames Live-Event als krönender und emotionaler Abschluss.

Bessere Planbarkeit mit hybriden Events

Indem das Wissen digital vermittelt wird, aber das Social Event weiterhin live stattfindet, werden alle Bedürfnisse der Teilnehmenden und der Veranstalter abgedeckt. Einerseits werden die digitalen Möglichkeiten zur Wissensvermittlung ideal genutzt. Auf der anderen Seite wird der soziale Austausch gefördert und die Mitarbeitenden mit einem Live-Event wertgeschätzt. Nicht zuletzt gibt dieses Konzept von aufeinander aufbauenden digitalen Events mit einem Live-Event Finale die größtmögliche Planungssicherheit, die bei allen Unvorhersehbarkeiten aktuell möglich ist.

 

Bis dahin – bleibt flexibel

 

Euer Ralf Schmitt

und das Team der Impulspiloten

Dieses Beitrag teilen

Events

Hybride & Digitale Events

RALF SCHMITT &
VAYA WIESER-WEBER

Vortrag | Moderation | Training

Akademie

für Events